Saftiges Fleisch und eine knusprige Kruste sind immer gut. Wir servieren es auf einem leckeren Spaghetti-Salat - im Nu hat man ein leckeres Gericht!

Grillmethode: indirekt bei 120 °C, direkt/indirekt bei 200 °C
Grilldauer: ca. 1 ¼ Std.
Zubehör: Feuerfeste Form mit Rost
(verwendeter Grill: Napoleon LEX 485 Gasgrill)

Bei diesem Rezept verwende ich Spanferkel vom Gasthaus Kreuz in Moosbeuren. Das Fleisch wurde bereits vorgegart und kann vakuumiert und tiefgefroren direkt in Moosbeuren gekauft werden. Mit diesem Rezept möchte ich auch zeigen, wie schnell und einfach man mit diesem Fleisch eine leckere und ansehnliche Mahlzeit zubereiten kann. Mehr Infos zum Gasthaus Kreuz und das Konzept mit dem vorgegarten Fleisch findet ihr hier.

Da natürlich nicht jeder Zugriff auf das leckere Spanferkel aus Moosbeuren hat, kann für das Rezept natürlich auch anderes Fleisch verwendet werden. Der Spaghetti-Salat harmoniert auch ideal mit einem Krustenbraten...

Zutaten
Spanferkel (vorgegart)

Für den Spaghetti-Salat:
500 g Spaghetti
8 EL Sojasauce
8 EL Olivenöl
4 EL Zucker
4 EL Currypulver
4 EL Essig
1 Bund Frühlingszwiebeln
optional: Rote Peperoni oder Chilis

Zubereitung
Das tiefgefrorene Spanferkel wird einen Tag vorm Grillen im Kühlschrank langsam aufgetaut.

Für den Spaghetti-Salat kocht man zuerst die Spaghetti wie gewohnt. Aus Sojasauce, Olivenöl, Zucker, Currypulver und Essig rührt man die Sauce an. Die Frühlingszwiebeln werden gewaschen und in kleine Ringe geschnitten. Wer mag, nimmt noch rote Peperoni oder Chilis und schneidet sie ebenfalls klein. Sind die Spaghetti fertig, werden sie mit kaltem Wasser abgespült und mit Frühlingszwiebeln, den Peperoni/Chilis und der Sauce vermischt. Im besten Fall lässt man den Spaghetti-Salat mindestens eine Stunde ziehen.

Grillen
Der Grill (oder Backofen) wird zuerst auf 120 °C indirekte Hitze aufgeheizt. Das Fleisch wird auf eine mit Wasser gefüllte feuerfeste Form mit Einsatz gelegt, damit das Fett ins Wasser tropft. So wird das Fleisch für ca. 60 Minuten gebraten. Um der Kruste noch den optimalen Schliff zu gehen, wird die Temperatur nach 60 Minuten auf ca. 200 °C erhöht. Wichtig ist nun, dass man genügend Oberhitze für die Kruste bekommt. Ggf. kann man das Fleisch auch mit der Kruste nach unten direkt über die Hitze legen. Nach ca. 15 Minuten sollte nun auch die Kruste fertig sein. Hier aber bitte nach Gefühl handeln, damit die Kruste nicht verbrennt – das wäre zu schade!

Das Spanferkel wird in Tranchen geschnitten und dann auf dem Spaghetti-Salat serviert.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wir empfehlen damit gute Produkte, die wir auch selbst verwenden. Wird der Kauf über diesen Link abgeschlossen, erhalten wir womöglich eine Provision, der Preis für den Besteller ändert sich jedoch nicht! Weitere Informationen zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.