Mal etwas Abwechslung zwischen all den Schweine-Spareribs? Dann versuch mal Beef Ribs: fleischig, saftig, einfach anders! Hier die klassische Variante in "low and slow"!

Zubereitungszeit: 15 min
Ruhezeit: 12 - 24 Std.
Grillmethode: 100 - 120 °C indirekt, später 140 °C indirekt
Grilldauer: 4 Std.
Zubehör: Räucherholz (Hickory)
(verwendeter Grill: Weber Smokey Mountain Cooker 57)

Zutaten
Rinderrippchen (Beef Ribs)
Beef Ribs Rub
BBQ-Sauce (hier: West of Texas Smoky BBQ-Sauce)

Zubereitung
Zuerst wird den Rinder-Ribs die Silberhaut entfernt. Dazu fährt man mit einem Messer unter einen der Knochen und hebt die Silberhaut an. Dann kann diese abgezogen werden. Vermutlich geht es schwerer als bei Schweine-Spareribs. Dann werden die Beef Ribs auf beiden Seiten mit dem Rub eingerieben. Der Rub sollte sparsam verwendet werden, weil der Rindfleischgeschmack natürlich dominieren soll. In Frischhaltefolie eingewickelt sollten die Ribs nun ca. 12 - 24 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Grillen
Der Grill/Smoker wird auf eine indirekte Hitze von 100 - 120 °C eingeregelt. Die Ribs werden mit der Knochenseite nach unten auf den Grill gelegt. Die ersten zwei Stunden wird mit Hickory-Holz geräuchert. Nach zwei Stunden werden die Ribs in Alufolie gewickelt und großzügig mit BBQ-Sauce bepinselt. Die Temperatur wird auf 140 °C erhöht. So werden sie weitere zwei Stunden indirekt weitergegrillt. Nach insgesamt 4 Stunden sind die Beef Ribs fertig. Die restliche Sauce wird noch auf der Oberfläche verteilt.