Der totale Kalorien-Overkill  - aber sooo lecker! Pizza in der süßen Variante: "Sweet Pizza" mit einem Belag aus Mascarpone und frischen Früchten als Topping...
 
Beste Ergebnisse erzielt man in einem mit Holz befeuerten Pizzaofen bei Temperaturen von 400 – 500 °C. Mit entsprechenden Aufsätzen (z.B. Moesta) lässt sich der Holzkohlegrill natürlich optimal dafür einsetzen. Aber auch Gasgrills schaffen die benötige Hitze oft sehr einfach und backen somit auch eine leckere Pizza. Bei mir kam die Roccbox zum Einsatz.
 
Grilltemperatur: 400 – 500 °C
Grilldauer: 90 Sekunden
Zubehör: Pizzastein, Pizzaschaufel, optional: Moesta-BBQ Pizzaring
(verwendeter Grill: Roccbox)
 
Zutaten
Neapolitanischer Pizzateig (250 g pro Pizza)
4 – 5 EL Mascarpone
1 EL Marzipan, geraspelt
Erdbeeren
Himbeeren
Blaubeeren
1 EL Vollmilch-Schokolade, geraspelt
1 EL weiße Schokolade, geraspelt
3 EL Baiser
 
Zubereitung
Die Panettis (siehe Pizzateig-Rezept) werden kurz durchgeknetet und auf die bemehlte Arbeitsfläche gelegt. Dann drückt man den Teig mit den Fingern von innen nach außen auseinander, bis ein kleiner runder Fladen entsteht (kein Nudelholz verwenden!!!). Der komplexe Part ist nun den Teig zu dehnen und in eine runde Form zu bringen. Da dieser Vorgang schwierig zu beschreiben ist, empfehle ich euch dieses Video anzuschauen.
 
Der Boden wird mit Mascarpone bestrichen. Hier muss man vorsichtig sein, dass man keine Löcher in den dünnen Teig macht. Dann streut man die Marzipan-Raspel über die Pizza und belegt sie mit den frischen Früchten. Nun ist die Pizza bereit für den Ofen – Schokolade und Baiser kommen erst nach dem Backen zum Einsatz.
 
Backen
Der Ofen/Grill wird auf eine Temperatur von 400 – 500 °C aufgeheizt. Der Pizzastein sollte ca. 30 Minuten aufgeheizt werden. Die Pizza wird auf eine bemehlte Schaufel gezogen und dort nochmal in Form gebracht. Mit kleinen ruckartigen Bewegungen (vor-zurück-vor-…) schießt man die Pizza ein. Bei Temperaturen > 400 °C benötigt die Pizza lediglich 90 Sekunden, bis sie fertig ist. Bei niedrigerer Temperatur wird sie einfach länger gebacken. Je nach Ofen sollte die Pizza während dem Backen gedreht werden, um gleichmäßig fertig zu werden. Wenn man die Pizza aus dem Ofen geholt hat, streut man die geraspelte Schokolade und das zerbröselte Baiser über die Pizza.