Ribs müssen nicht immer unbedingt im Smoker zubereitet werden. Diese Variante kommt als komplette Mahlzeit aus dem Dutch Oven... 

Zubehör: Dutch Oven

Zutaten
3 Stränge Baby Back Ribs
Rub nach Wahl, hier: Magic Dust (Ankerkraut)
2 Paprika
4 Kartoffeln
1 Zwiebel
5 EL Olivenöl
5 EL Rotwein

Zubereitung
Zuerst müssen den Spareribs die Silberhaut entfernt werden. Dazu fährt man mit der Spitze eines Messers unter die dünne Haut und hebt sie an. Danach nimmt man eine Ecke der Haut und zieht sie ab. Nun wird der Rub aufgetragen. Hier kann man sehr großzügig sein - dabei auf der Fleischseite mehr würzen, als auf der Knochenseite. Danach werden die Ribs in Frischhaltefolie gewickelt und kommen für 12 - 24 Stunden in den Kühlschrank.
 
Die Kartoffeln werden gewaschen, geschält und geviertelt. Die Paprika wird in ca. 5 mm starke Scheiben geschnitten, die Zwiebel ebenso. Dann wird der Topf befüllt. Als erstes kommen Paprika, Zwiebeln und Kartoffeln in den Topf, etwas Salz und Pfeffer, Olivenöl und Rotwein dazu. Darauf werden die gewürzten Spareribs gelegt. In einem großen Topf kann man die Ribs im Ganzen rollen, in einem kleineren werden die Rippchen geteilt und dann gestapelt.
 
DOpfen
Die benötigte Menge an Briketts berechnet man mit der bekannten Formel. Angestrebt wird eine Temperatur von ca. 180 °C. Ein Drittel der Briketts werden unter den DO gelegt, zwei Drittel auf den Deckel. So dürfen Gemüse und Ribs zwei Stunden vor sich hingaren. Nach zwei Stunden waren die Ribs FOTB. Wer sie bissfester mag, sollte nach einer Stunde prüfen, ob sie den gewünschten Biss haben.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wir empfehlen damit gute Produkte, die wir auch selbst verwenden. Wird der Kauf über diesen Link abgeschlossen, erhalten wir womöglich eine Provision, der Preis für den Besteller ändert sich jedoch nicht! Weitere Informationen zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.