Ein Pulled Pork in 4 Stunden - ist das möglich? Dieses PP wird im Dutch Oven in einem Bier-Sud zubereitet und schmeckt einfach göttlich!

Bei diesem Rezept wird komplett auf Rauch verzichtet: das PP wird ausschließlich im DO (Dutch Oven) zubereitet. Wer dennoch etwas Rauch an seinem PP haben möchte, der räuchert es zuerst für 2 Stunden bei 110 - 120 °C im Smoker, und gart es anschließend im DO fertig. 

Zutaten
Schweinenacken (ca. 2 - 3 kg)
Lieblings-Rub, hier: Süßes BBQ-Rub
1 Zwiebel
Bier, hier: Berg Schäfleshimmel
Brötchen oder Hamburger Buns
Red Cabbage Salat
BBQ Sauce, hier: West of Texas

Zubereitung
Der Schweinenacken wird am Vortag mit dem Rub gewürzt und dann für 12 – 24 Stunden in den Kühlschrank gelegt.

DOpfen
Eine Stunde vorm „DOpfen“ holt man das Fleisch aus dem Kühlschrank. In einem Anzündkamin werden die Briketts für den DO angezündet. Die Anzahl der benötigten Briketts errechnet sich durch die bekannte Formel.

Der Schweinenacken wird in den DO gelegt. Um den Nacken platziert man die in Ringe geschnittene Zwiebel. Dann schüttet man eine Flasche Bier mit in den Topf, so dass dieser ca. 1 cm mit Bier gefüllt ist. Das Fleisch wird mit einem Grillthermometer verkabelt. Der Deckel wird geschlossen und legt darauf 2/3 der Briketts und 1/3 der Briketts unter den Dutch Oven. Bei einer Kerntemperatur von ca. 80 °C moppt man das Fleisch mit der BBQ-Sauce. Jetzt heißt es nur noch warten, bis die gewünschte Kerntemperatur (ca. 90 °C) erreicht ist. Dann wird gepulled! Das gezupfte Fleisch wird mit etwas Sud übergossen und gut durchgemischt. Sehr lecker schmeckt das Pulled Pork mit dem Red Cabbage Salad – eine Alternative zum „normalen“ Cole Slaw – auf einem Brötchen oder Hamburg Bun und etwas BBQ-Sauce.

Inspiriert wurden wir durch unseren Freund Christian von Westwood BBQ...