Männer am Grill (Das Buch, das MANN braucht!) sendet mit seinem Titel schon eine klare Botschaft: es wird höchstwahrscheinlich mehr Fleisch, als grüne Beilagen vom Grill geben!

[Werbung]  

Kein Geringerer als Oliver Sievers, Team-Mitglied des über die Staatsgrenzen hinaus bekannten Grill-Teams „BBQ Wiesel“, Weltmeister 2017 und absoluter Grill-Profi, stellt in seinem Buch, das über den HEEL Verlag erschien, leidenschaftlich kreierte Rezepte vor, die jeder auf seinem Grill nachmachen kann.

Das 128-seitige Buch ist inhaltlich logisch aufgebaut und liefert die komplette Bandbreite an Rezepten, um entweder einen gemütlichen Grillabend mit den Freunden, oder eine „low and slow“-BBQ Session im großen Stil zu zelebrieren.

Das Buch startet nach einem Vorwort von Oli direkt mit den „Big Meats“, also großen Brocken Fleisch. Hier findet man unter anderem Rezepte für Brisket, Roastbeef, Pulled Pork, Iberico French-Rack oder sogar Döner. Insgesamt gibt es unter dieser Kategorie acht Rezepte.

So – jetzt ist klar, dass das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt wird. Es folgen nämlich „Steaks“! Das Männerherz schlägt höher, wenn Rezepte wie Tomahawk Caveman Style, Rib Eye mit Chimichurri oder ein Surf & Turf Filet auftauchen. Zehn Rezepte liefert Oli, bei deren Bildern man fast ins Buch beißen könnte.

Das Tempo im Buch wird weiter erhöht, es folgen acht „Burger & Sandwich“-Rezepte. Eines ist schöner präsentiert als das andere: Pork Belly Sandwich, Hot & Spicy Chicken Sandwich und natürlich darf auch ein Pulled Pork Burger nicht fehlen.

In den nächsten Kapiteln gibt es vier Rezepte für „Chicken“, drei Rezepte für „Ribs“ (unter anderem natürlich die klassischen 3-2-1 St. Louis Ribs) und „Tacos & Fajitas“ (drei Rezepte).

Auch an die Dutch Oven Fans hat Oli gedacht. Unter „Dutch Oven“ stellt er fünf Rezepte vor, z.B. Redneck Beans oder das klassische Schichtfleisch. Auch „Würstchen“ dürfen nicht fehlen: beide Rezepte zeigen coole Möglichkeiten, um aus einer normalen Wurst ein absolutes Highlight zu machen (obwohl eine Wurst natürlich schon ein Highlight an sich ist).

Unter „Was sonst noch lecker ist“ gibt es fünf Rezepte, die allesamt sehr speziell sind, aber richtig was können (z.B. Kotelett von der Milchkuh, Dry aged Schweinekotelett oder Ente vom Grill).

Natürlich dürfen „Beilagen“ nicht fehlen, die definitiv einen maskulinen Touch haben: Knobibrot, Mac & Cheese oder Süsskartoffelstampf – insgesamt zehn Rezepte. Die letzten beiden Kapitel des Buches werden mit „Saucen & Dips“ (sechs Rezepte) und „Rubs“ (sieben Rezepte) gefüllt – beides Themen, die nicht fehlen dürfen und so wichtig, wie das Fleisch sind.

Fazit
Oliver Sievers stellt mit Männer am Grill 71 Rezepte vor, bei denen man nur vom Anschauen schon Hunger bekommt. Die Rezepte sind gut erklärt, aber auch aufgrund der „archaischen“ Vorgehen sehr leicht nachzuvollziehen. Die Ergebnisse sind schnörkellos und ohne viel Chichi präsentiert und in Szene gesetzt, so wie das Männer halt so machen. Oli trifft mit seinem Buch „Männer am Grill“ voll ins Schwarze. Eine Besonderheit: dem Buch liegt noch ein Tramontina-Messer bei – bei der Menge an Fleisch im Buch kann man das gut gebrauchen!

 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wir empfehlen damit gute Produkte, die wir auch selbst verwenden. Wird der Kauf über diesen Link abgeschlossen, erhalten wir womöglich eine Provision, der Preis für den Besteller ändert sich jedoch nicht! Weitere Informationen zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.