Der Titel des Buches lässt es erahnen: hier geht es um authentisches texanisches BBQ und er ist an das erfolgreiche BBQ-Restaurant der beiden Autoren angelehnt.

[Werbung]  

Johan Fritzell und Johan Akerberg betreiben im schwedischen Bräcke das Restaurant „Holy Smoke“, das seinen Gästen authentisches texanisches BBQ anbietet.

In dem 220-seitigen Buch Holy Smoke BBQ – Das Beste aus Texas, das über den HEEL Verlag erschien, stellen die beiden ihre besten Rezepte und viele Spezialtipps rund ums perfekte BBQ vor.

Im Vorwort des Buches erklärt Johan Fritzell seinen persönlichen Weg zum BBQ, wie „Holy Smoke BBQ“ entstand, welche Hürden es zu bewältigen gab, aber beschreibt auch viele positive Momente und Begegnungen, die BBQ bewirkte. Nun wird auch klar, warum das Kapitel „Kein Rauch ohne Fleisch“ heißt.

Im Kapitel „BBQ Basics“ holen die beiden Autoren aus und erklären auf über 20 Seiten, wie man den geeigneten Smoker wählt und findet, wie das Zusammenspiel aus Holz, Feuer und Rauch funktioniert und gehen auch auf das Thema Fleisch in Bezug auf Rauch ein – sehr interessant und lesenswert!

Dann folgen die Rezepte mit einführenden Erklärungen zur Warenkunde und Zubereitungen. Die Rezepte sind in folgenden Kapiteln unterteilt:

  • Rind (zehn Rezepte)
  • Schwein (zehn Rezepte)
  • Würste (drei Rezepte)
  • Geflügel & Lamm (neun Rezepte)
  • Fisch, Meeresfrüchte & Gemüse (acht Rezepte)
  • BBQ-Leftovers – die Reste des BBQs pimpen (ein Rezept, diverse Vorschläge)
  • Beilagen (fünfzehn Rezepte)
  • Saucen, Mayo, Rubs & Glazes (fünfundzwanzig Rezepte)
  • Snacks & Drinks (zwölf Rezepte)
  • Süße Sachen (fünf Rezepte)

Alle Rezepte, Ideen und Vorschläge sind sehr gut erklärt, auch was die einzelnen Arbeitsschritte, die benötigte Ausrüstung und Temperaturen betrifft. Es finden sich natürlich die üblichen BBQ-Rezepte wie Pulled Pork, Brisket, Ribs oder Chicken Wings im Buch, die gehören aber auch rein und sind definitiv keine 0815-Rezepte. Daneben gibt es viele neue Inspirationen, was man eigentlich alles so in den Smoker legen kann („Gesmokte rote Beete“, „Gesmokte Jackfrucht“ und viele mehr).

Das Buch schließt mit einer Story über einen Road-Trip in den Staaten ab und stellt dort von den Autoren empfohlene BBQ-Restaurants vor. Wer einen BBQ-Trip plant, wird diese Tipps gerne annehmen.

Fazit
Das Buch Holy Smoke BBQ – Das Beste aus Texas lädt nicht nur zum Schmökern nach neuen Rezepten und Ideen ein, sondern erzählt auch die Story hinter dem Restaurant „Holy Smoke“. Das lässt einen das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen… BBQ-Neulinge, wie auch Erfahrene werden ihre Freude mit dem Buch haben. Selbst die Basics sind so ausführlich geschrieben, dass man diese jedermann empfehlen kann. Ein klasse Buch!

 

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wir empfehlen damit gute Produkte, die wir auch selbst verwenden. Wird der Kauf über diesen Link abgeschlossen, erhalten wir womöglich eine Provision, der Preis für den Besteller ändert sich jedoch nicht! Weitere Informationen zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.