Auch ich stellte mich der Herausforderung – gezogenes Land: Türkei – und grillte Türmchen. Mein erster Gedanke war: Mist nun musst du Döner machen... Da ich aber ungern das naheliegende machen wollte, habe ich weiter überlegt.

Schlussendlich habe ich mich dazu entschieden die bekannte Türkische Knoblauchwurst "Sucuk" sowie andere typisch türkische Zutaten für mein Rezept zu verwenden.

Zutatenliste
2 Blätter Yufka-Teig
Hackfleisch
Sucuk-Wurst
Frischkäsecreme
Zwiebeln
Bacon
Türkische Gewürze oder BBQ Rub

Für unseren Sucuc-Tower müssen wir am Anfang die Yufka-Teigblätter rund ausschneiden. Dazu habe ich einfach den Boden des Türmchens als Vorlage genommen. Damit uns nichts anbrennt, legen wir auf den Boden eine Lage Bacon (natürliches Backpapier). Weiter geht es mit zwei Lagen Yufkateig auf welchen wir einen Ring von unserem gewürzten Hackfleisch geben. Diesen können wir nun mit der Frischkäsemasse und angebratener Sucuk füllen. Als nächstes wieder zwei Lagen der Teigblätter gefolgt von einer Schicht aus Hackfleisch. Das Ganze wiederholen wir nun bis das Türmchen voll ist oder eben so viel wie man möchte. Ich habe zwischendurch noch angebratene Zwiebeln in die Schichten eingearbeitet.

Der Napoleon LE3 Gasgrilll wurde für indirektes Grillen bei 180 - 200 °C vorbereitet. Das Türmchen wird nun im indirekten Bereich platziert, mit einem verquirlten Ei bestrichen und schwarzem Sesam bestreut.

Nach ca. 30 Minuten geben wir noch etwas gerieben Käse auf die oberste Schicht und lassen diesen schön schmelzen. Die Beilage besteht aus geviertelten Süßkartoffelecken welche mit Olivenöl und einem BBQ-Rub gewürzt wurden. Diese können einfach indirekt mit gegrillt werden.

Schaut auch mal bei den Blogging BBQ Buddies rein. Dort könnt ihr sehen was der Rest der Buddies mit den Türmchen angestellt hat.

Christoph