Es war mal wieder Zeit, dass die BBQbuddies eine gemeinsame Aktion starten. Christian von WestwoodBBQ war so nett und stattete jeden Buddy mit einem „Türmchen“ aus. Jedem Buddy wurde zudem ein Land zugelost, welches man in einem Rezept verarbeiten sollte…

Ich hatte das „große“ Losglück: Niederlande. Hm – was macht man da am besten? Gar nicht so einfach – eine niederländische Grillspezialität ist mir nicht bekannt. Bei Recherchen im Internet nach landestypischen Gerichten (außerhalb des Grillbereichs) bin ich dann auf „Pannenkoeken“ gestoßen. Niederländer lieben diese wohl… Da lässt sich doch was damit anfangen.

Ziel war es die Pfannkuchen gespießt zu stapeln. Zwischen den Pfannkuchen sollen verschiedene Beläge eingesetzt werden, vor allem aber auch Gouda aus Holland. Gesagt, getan…

Ein kurzer Blick in den Kühlschrank und es war klar, was als Belag herhalten musste. Hier kann man auch total flexibel sein und verarbeiten, was gerade im Kühlschrank liegt oder einfach weg muss.
In meinem Fall wurden die Pfannkuchen abwechselnd mit geriebenem Gouda-Käse, dünn geschnittenem Paprika, Bacon und Rucola. Der letzte Pfannkuchen wurde nochmals mit Gouda belegt und mit etwas Paprikapulver bestreut. 

Der Pfannkuchen-Turm wurde dann ca. 30 Minuten bei 150 °C indirekt im Napoleon LEX 485 gegrillt. Während des Grillens rührte ich auf dem Seitenbrenner die Chili-Cheese-Sauce an (anstatt Cheddar natürlich mit Gouda).

Das fertige Werk wird mit der Chili-Cheese-Sauce übergossen. Geschnitten wird vertikal, so dass man alle Schichten begutachten kann.

Wie gesagt, mit den Schichten ist man total flexibel. Bei meinen Gästen kam der Pannenkoeken-Turm sehr gut an und wird sicherlich wiederholt! Christoph wird euch demnächst sein Türmchen in Pt. 2 vorstellen. Seid gespannt!

Chris