Gutes Wetter, Ribs im Kühlschrank und eine Tüte von Don Marco's Carolina Mustard Rub im Schrank...

Zwei Stränge Baby Back Ribs wurden am Vorabend mit Don Marco’s Carolina Mustard Rub gewürzt und in den Kühlschrank gelegt. Der WSM wurde heute dann auf Temperatur gebracht: 110 °C für „low and slow“! Die Ribs wurden in den ersten zwei Stunden mit Hickory-Holz geräuchert. In der zweiten Phase wurden sie für zwei Stunden mit Apfelsaft dampfgegart. Dabei habe ich die Temperatur im WSM auf 140 °C erhöht. Während der dritten und letzten Phase wurden die Ribs mit einer 50/50 Mischung aus Ahornsirup und Honig (jew. 2 EL und 1 TL vom Carolina Mustard Rub) für eine halbe Stunde glasiert.

Wow - die Ribs waren wirklich spitze! Don Marco’s Rub harmoniert genial mit der Maple-Honey-Mischung. Die Ribs waren zart und saftig – die Knochen konnten einfach abgelutscht werden… Der Carolina Mustard Rub wird in Zukunft sicher öfters an Ribs und Pulled Pork kommen.

 

Gewürze & Saucen

Ribs mit Don Marco's Carolina Mustard Rub

Gutes Wetter, Ribs im Kühlschrank und eine Tüte von Don Marco's Carolina Mustard Rub im Schrank...

Chili-Saucen von Mexican Tears

Es war mal wieder an der Zeit meinen Bestand an Chili-Saucen nachzufüllen. Ich habe lange gesucht, wurde dann aber fündig: Mexican Tears. Vielseitige Auswahl, nicht essiglastig und scharf! So wurden...

CaJohns BBQ-Saucen als Glace für Ribs

Ribs gehen immer! Aber warum nicht mal was Neues testen?

Die Steakchamp-Gewürze im Test: New York, Kansas City & Chicago

Wer am Gewinnspiel noch nicht teilgenommen hat, wird es wahrscheinlich sofort nachholen. Ich habe die Steakgewürze von Steakchamp natürlich getestet, bevor ich das Gewinnspiel gestartet habe.