Wie grillt man das perfekte Rindersteak?

Wie grillt man das perfekte Rindersteak?

Ganz einfach erklärt!

Ganz einfach erklärt!
Die perfekten Burger Buns

Die perfekten Burger Buns

...nach Jörn Fischer!

...nach Jörn Fischer!
Reuben Sandwich

Reuben Sandwich

Das legendäre Sandwich!

Das legendäre Sandwich!
The Full Bacon Jacket Cheese Toast

The Full Bacon Jacket Cheese Toast

Der berühmte Käse-Bacon-Toast!

Der berühmte Käse-Bacon-Toast!
Reverse Grilled T-Bone Steak

Reverse Grilled T-Bone Steak

Steak rückwärts gegrillt!

Steak rückwärts gegrillt!
Das erfolgreiche Pulled Pork

Das erfolgreiche Pulled Pork

So gelingt dir das perfekte PP!

So gelingt dir das perfekte PP!

WeRo-Buns

Dieses Rezept lehnt sich an das Rezept der „Perfekten Burger Buns nach Jörn Fischer“ an. Für den rustikalen Geschmack sorgt das Roggenmehl, das die Hälfte des Weizenmehls ersetzt. Auch wird weniger Zucker als im Original-Rezept verwendet.

Der Einsatz einer Küchenmaschine macht bei dieser Menge an Teig absolut Sinn!

Zutaten (für 5 - 6 Buns)
180 g Milch (mindestens 3,5% Fettanteil)
40 g Butter (evtl. einen Teil durch Kräuterbutter ersetzen)
165 g Mehl Typ 405 oder 550 Weizen
165 g Mehl Typ 1050 Roggen
8 g Zucker
5 g Salz
½ Würfel frische Hefe
1 verquirltes Ei
Roggenschrot (oder: Sesam)

Zubereitung
Zuerst erwärmt man die Milch zusammen mit Butter und Zucker, bis die Butter komplett verlaufen ist, dabei immer umrühren. Die Milch sollte nicht zu stark erhitzt werden (nicht höher als 37 °C), da ansonsten im nächsten Schritt die Hefekulturen zerstört werden.

Weizen- und Roggenmehl werden miteinander vermengt und gut durchgerührt. Dann teilt man das vermischte Mehl in 150 g und 180 g auf. Die Hefe mischt man mit 150 g Mehl und dem Salz. Das Milch-Buttergemisch gibt man zum Mehl und knetet das ganze 10 – 15 Minuten. Während des Knetvorgangs gibt man eine Hälfte vom verquirlten Ei dazu. Nach und nach schüttet man das restliche Mehl (180 g) zum Teig.

Nach dem Kneten legt man den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche, formt ihn zu einer Rolle und portioniert ihn (80 - 100 g). Dann schleift man ihn zu Kugeln, drückt diese etwas platt und lässt sie an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen. Danach bestreicht man die Kugeln mit dem restlichen Ei und bestreut sie mit Roggenschrot (oder Sesam). Der Backofen wird auf 200 °C vorgeheizt (Ober-/Unterhitze). Die Buns werden 12 Minuten gebacken.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

TOP