Wie grillt man das perfekte Rindersteak?

Wie grillt man das perfekte Rindersteak?

Ganz einfach erklärt!

Ganz einfach erklärt!
Die perfekten Burger Buns

Die perfekten Burger Buns

...nach Jörn Fischer!

...nach Jörn Fischer!
Reuben Sandwich

Reuben Sandwich

Das legendäre Sandwich!

Das legendäre Sandwich!
The Full Bacon Jacket Cheese Toast

The Full Bacon Jacket Cheese Toast

Der berühmte Käse-Bacon-Toast!

Der berühmte Käse-Bacon-Toast!
Reverse Grilled T-Bone Steak

Reverse Grilled T-Bone Steak

Steak rückwärts gegrillt!

Steak rückwärts gegrillt!
Das erfolgreiche Pulled Pork

Das erfolgreiche Pulled Pork

So gelingt dir das perfekte PP!

So gelingt dir das perfekte PP!

Der Greefer

„Der Beefer für Arme“ – wie die Kombination aus Edelstahl-Anzündkamin und Gestell bereits genannt wird. Tatsächlich ist der Greefer eine richtige Steak-Maschine, mit der man die perfekte Kruste auf sein Steak zaubert.

Michael von Greek Fire entwickelte den Greefer, mit dem man einem Steak mit Oberhitze die perfekte Kruste verpassen kann. Genau: Oberhitze. Jeder kennt die Bilder, bei dem ein Steak auf einem Rost über dem Anzündkamin gegrillt wird. Das kann natürlich klappen, doch oft verbrennen die Steaks mit dieser Methode oder brennen tiefschwarze „Burnings“ – keine Brandings“ – in das Fleisch, was zum einen einfach blöd aussieht, aber zum anderen einen bitteren Geschmack ans Fleisch bringt. Ein weiterer Nachteil ist das heruntertropfende Fett direkt in die Glut – diese Methode ist also nicht zu 100% geeignet.

Michael hat ein Gestell entwickelt, womit sich der AZK als Oberhitzegrill (wie z.B. Beefer und Co.) einsetzen lässt: der Greefer, wie ihn Michael getauft hat. Das Gestell hat mehrere Einschübe, in die das massive Edelstahlrost eingesteckt werden kann, je nach gewünschter Hitze und Dicke des Steaks.

Das komplette Set mit dem großen Anzündkamin besteht aus folgenden Teilen:
AZK (groß) + Holzgriff
Rost + Rosthalter
Schale für Brennpaste + Brennpaste
Gestell
Unterteil
Greek Fire Holzkohlebriketts
Halterung für Wok, DO oder Pfanne

IMG 5231

Die Montage des Greefers

Nachdem man die Schutzfolie vom AZK entfernt hat, wird der Holzgriff angeschraubt. Danach verschraubt man das Unterteil mit dem Gestell. Und schon ist der Greefer einsatzbereit. Zur Probe setzt man den leeren AZK kurz ein. Hier merkt man jedoch, dass das Gestell etwas nachgibt - mal schauen, wie es später mit einer Ladung Briketts und einem Steak auf dem Rost ausschaut.

Mittels Brennpaste wird der halb mit Greek Fire Briketts gefüllte AZK gestartet, was für genug Hitze unter dem Greefer sorgt. Währenddessen kann man das Steak aus der Kühlung holen und salzen ggf. auch ölen. Sind die Briketts nach ca. 20 Minuten durchgeglüht kann es losgehen!

Grillen unter dem AZK

Bevor man den heißen AZK ins Gestell einhängt, sollte dieser kurz abgeschüttelt werden, so dass die Asche von den Briketts abfällt, wobei es auch nicht bedenklich wäre, wenn davon etwas während des Grillens auf das Steak landen würde. Dann wird der AZK ins Gestell eingehakt. Das Steak wird nun auf das Rost platziert und mittels Rostheber in den entsprechenden Einschub reingesteckt. Wie eingangs erwähnt, biegt sich das Gestell etwas nach unten, jedoch besteht zu keinem Zeitpunkt die Gefahr, dass hier etwas umkippen würde! Man hört und sieht es, was für eine enorme Hitze auf das Steak wirkt und wie das Fett anfängt zu brutzeln. Nach ca. 30 – 45 Sekunden dreht man das Steak, so dass die andere Seite "gegreeft" werden kann. Anfangs hatte ich das Steak im zweitobersten Einschub, wo es schon sehr heiß war, jedoch zu lange dauerte, bis ich eine schöne Kruste hatte. Wenn das Steak nicht zu groß ist, geht man am besten auf den obersten Einschub. Hier dauert es wirklich nur ca. 30 Sekunden bis eine Seite fertig gegreeft und die Oberfläche schön verkrustet ist.

Garziehen des Steaks

Im zweiten Schritt wird das Steak z.B. im Kugelgrill auf den gewünschten Gargrad gezogen – selbstverständlich nimmt man die Briketts aus dem glühenden AZK. Die komplette Ladung (½ AZK Briketts) bringt aber über 250 °C in den Kugelgrill - Vorsicht! Ich gare das Steak meistens bei 100 – 120 °C auf „medium rare“, um einen durchgehenden Gargrad zu bekommen. Ich empfehle somit ein paar weniger Briketts für eine niedrigere Temperatur aus dem AZK zu nehmen. Die nicht verwendeten, bereits glühenden Briketts können einfach mit Wasser gelöscht und beim nächsten Grillen wieder eingesetzt werden – ein großer Vorteil der Greek Fire Briketts! Das Steak ist sowas von gelungen: eine satte, schöne Kruste. Das Fleisch medium rare, durchgehend rosa und saftig. Etwas Salz und Pfeffer darauf und ich bin glücklich.

Fazit

Der Greefer macht saumäßig Spaß, soviel ist gesagt! Zudem erhält man einen sehr hochwertigen Anzündkamin aus massivem Edelstahl, der Jahre, eher Jahrzente halten wird! Der einzige Kritikpunkt ist das etwas "wackelige" Gestell. Beim Einsetzen des Rosts ist Vorsicht geboten, um durch eine Erschütterung keinen Kohlestaub-Regen auf das Steak zu verursachen. Das hängt natürlich sicher auch von den verwendeten Briketts/Kohlen ab, aber auch äußere Einflüsse wie Wind können eine Rolle spielen. Mit den Greek Fire Briketts fiel hier jedoch kaum etwas auf das Steak, und wenn ich daran denke, dass viele ihr Steak mit der "Caveman"-Methode direkt in der Glut braten, habe ich keine Bedenken. Wer Interesse hat, darf sich gerne bei Michael Gudduschat per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden, der dann alles mit euch bespricht.

Update 02.05.2017 21:52 Uhr: Ich bekam den Hinweis, dass der Greefer falsch montiert ist und deswegen etwas wackelt. Das Unterteil muss gedreht werden! Nach der richtigen Montage ist er direkt stabiler...! Chris

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
1 Kommentare | Kommentar hinzufügen
  • Didi Goppelt

    Etwas schlecht ist die Kommunikation zu den Teilen! Viele Leute haben einen AZK. Das Zubehör ist leider nicht im Shop erhältlich! Zudem habe ich den Asp Michael Gudduschat vor 1 Monat durch das Video von Don Marco angeschrieben - bis heute keine Antwort :'( Preise und Ersatzteile lassen Grüßen .... liebe Grüße von der BBQ-Smoker D/A/CH Szene

    Gefällt mir 0

Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Amazon-Affiliate-Links. Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise zum Affiliate-Programm finden sich im Impresssum.

TOP