Heute war es an der Zeit: ich testete die Don Marco's Kräuterpellets! Die Räucherpellets sollen dem Grillgut einen mediterranen Rauchgeschmack für einen nie gekannten Grillgenuss verleihen - ich bin gespannt!

Die Kräuterpellets gibt es in drei Sorten: Salbei, Oregano und Mediterran. Damit lassen sich alle Fleischarten, aber auch Fisch oder Gemüse veredeln. Die Pellets bestehen zu 100 Prozent aus natürlichen Kräutern, die ohne Bindemittel unter hohem Druck zu Pellets gepresst wurden. 

Die Pellets werden entweder wie Smokechips direkt in die Glut gelegt, in einer Räucherbox verwendet oder aber in einem Alupäckchen mit kleinen Löchern darin, welches man in die Glut legt. Bei allen Varianten geben die Pellets kontinuierlich Rauch ab und veredeln somit das Grillgut. Die verschieden Sorten können natürlich auch miteinander vermischt werden und laden somit zum Experimentieren ein! Wie bei seinen BBQ-Rubs verspricht "Don Marco's Barbecue" auch hier, dass nur hochwertige Zutaten aus rückverfolgbaren Quellen verwendet und keine Geschmacksverstärker, künstliche Zusatzstoffe und Aromen beigemischt werden.

Öffnet man eine Box mit Pellets, schlägt einem schon ein sehr angenehmer und frischer Kräutergeschmack entgegen. Man möchte immer wieder daran schnuppern und kann sich gerade noch zurückhalten nicht reinzubeissen! :-)

Um die Kräuterpellets zu testen, habe ich "Saltimbocca-Röllchen" gegrillt. Diese sollten zuerst zusammen mit den Pellets indirekt gegrillt und geräuchert, und abschließend scharf angebraten werden. So viel zur Theorie.

Der Kugelgrill wird für direktes und indirektes Grillen vorbereitet und bei ca. 180 °C eingeregelt. Die Saltimbocca-Röllchen werden also zuerst für 20-25 Minuten auf den indirekten Bereich platziert. Nun kommen die Kräuterpellets zum Einsatz: ich schütte eine handvoll direkt in die Glut. Für die Saltimbocca-Röllchen habe ich Oregano-Pellets mit Salbei-Pellets vermischt, um eine interessante Rauchmischung zu bekommen. Sofort fangen die Pellets an zu rauchen und verbreiten einen unglaublich angenehmen und frischen Geruch. Der Deckel wird geschlossen. Am besten stellt man sich nun an das Deckelventil - ein unbeschreiblicher Geruch!

Nach der indirekten "Räucherphase" werden die Röllchen noch von allen Seiten direkt angegrillt um eine Kruste und Röstaromen an das Fleisch zu bringen. Die Saltimbocca-Röllchen sind nun fertig. Serviert werden sie mit einer Weißwein-Sauce.

Der Geschmackstest hat mich überzeugt: durch die Kräuterpellets erhält man einen dezenten, angenehmen Kräutergeschmack, den man am Grillgut riecht und vor allem im Abgang wahrnimmt! Es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich die Kräuterpellets eingesetzt habe - vielen Dank an Marco für die schnelle Lieferung!

Hier gibt es das komplette Rezept der Saltimbocca-Röllchen...