Eine Crème brûlée ist nicht nur ein leckeres Dessert, sondern auch die perfekte Gelegenheit um den Oberhitzegrill anzuheizen…

Zubereitungszeit: ca. 60 min
Zubehör: Keramik-Förmchen
(verwendeter Grill: tepro Toronto Steakgrill)

Zutaten
250 ml Milch
250 ml Sahne
1 Vanilleschote
4 Eigelbe
30 g Zucker
Brauner Zucker zum Karamellisieren
 
Zubereitung
Die Vanilleschote wird längs aufgeschnitten und mit der Milch in einem Topf kurz aufgekocht, von der Herdplatte genommen und für 10 Minuten ziehen gelassen. Dann gießt man die Sahne zu und erhitzt alles nochmals bis zum Siedepunkt. Der Backofen oder Grill wird auf 120 °C vorgeheizt. Dann schlägt man die Eigelbe mit dem Zucker cremig und rührt die Milch-Sahne-Mischung unter. Die Creme wird in sechs Förmchen gefüllt und dann für ca. 25 Minuten gebacken, bis sich eine Haut gebildet hat, die jedoch nicht braun werden soll.

Die Creme lässt man abkühlen und stellt sie im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden kalt. Dann bestreut man die Oberfläche mit braunem Zucker und zaubert eine schöne Karamellkruste. Hier eignet sich natürlich ein Oberhitzegrill sehr gut: bei mittlerer Stufe mit etwas Abstand zum Brenner dauert es nur wenige Momente, bis eine schöne Kruste entsteht. Hinweis: nicht zu lange „grillen“, ansonsten wird es schnell bitter! Alternativ kann die Kruste natürlich auch mit einem Bunsenbrenner geschmolzen werden, was aber lange nicht so viel Spaß macht, als mit einem OHG.

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wir empfehlen damit gute Produkte, die wir auch selbst verwenden. Wird der Kauf über diesen Link abgeschlossen, erhalten wir womöglich eine Provision, der Preis für den Besteller ändert sich jedoch nicht! Weitere Informationen zum Affiliate-Programm finden sich im Impressum.