IMG 9018

Wer am Gewinnspiel noch nicht teilgenommen hat, wird es wahrscheinlich sofort nachholen. Ich habe die Steakgewürze von Steakchamp natürlich getestet, bevor ich das Gewinnspiel gestartet habe.
Steakchamp garantiert Premium-Gewürze ohne Zusätze, dafür mit hochwertigsten Zutaten aus den besten Anbaugebieten der Welt - das hört sich doch gut an!
Hier eine kleine Vorstellung der einzelnen Gewürze…
New York (“Der Klassiker”)
Das Gewürz enthält Sal Tradicional aus Portugal (feuchtes Meersalz), Schwarzer Pfeffer, Pyramidensalz aus dem Atlantik, Rosa Beeren (Schinusbeere), Grüner Malabar Pfeffer, Piment, Szechuanpfeffer, Kubebenpfeffer und Chili.
Laut Produktbeschreibung eignet sich das Steakgewürz für jeden Cut vom Rindfleisch, als Gewürz bei Tisch, als Rub oder mit Öl vermischt für eine Marinade. Außerdem ist „New York“ perfekt für Schwein, Huhn oder Fisch, aber auch in Salaten oder auf Gemüse.
Kansas City („Der Scharfmacher“)
Die Zutaten sind Pfeffer schwarz und weiß, Chilis (Cayenne, Ancho, Birdseye), Oregano, Thymian, Zwiebel und Knoblauch. Wie das „New York“-Gewürz eignet sich das Gewürz für Rind- und Schweinefleisch, als Rub, für Marinade oder als Gewürz bei Tisch. Auch für Huhn, Kalb und Lamm ist es das perfekte Gewürz! Aufgrund der Schärfe lassen sich tolle Dippsaucen oder Gewürzbutter zaubern.
Chicago („Der Alleskönner“)
Folgende Zutaten werden verwendet: Pfeffer schwarz, Paprika, Zwiebeln, Meersalz, Petersilie, Koriander, Thymian, Basilikum, Senfkörner, Bohnenkraut, Oregano, Tomate, Chili, Knoblauch, Kubebenpfeffer, Assam Pfeffer und Szechuanpfeffer.
Das Gewürz passt wieder ideal für Rindfleisch, aber auch zu allen hellen Fleischsorten und Fisch, Rub und Marinaden. Für Salat, Gemüse, Saucen oder Kräuterbutter ist das Gewürz ebenfalls sehr geeignet. Außerdem werden Hamburger-Patties sehr lecker mit diesem Gewürz.
Nach Riech- und Geschmackstest der puren Gewürze wollte ich die drei Sorten natürlich in ihrem eigentlichen Einsatzgebiet testen: am Fleisch. Dafür habe ich ein schönes Rumpsteak ausgesucht.
 
Das Rindfleisch wurde wie üblich zuerst gesalzen, direkt bei hoher Temperatur angegrillt, so dass eine schöne Kruste entsteht und dann indirekt auf „medium rare“ gezogen. Das Steak wurde also mit einer Kerntemperatur von 54 °C aufgeschnitten. Die Scheiben habe ich dann mit den drei Gewürzen bestreut und verkostet. Zusätzlich habe ich aus dem "Kansas City"-Gewürz einen Dip gezaubert. Dazu nimmt man einfach 150 g Natur-Joghurt und vermischt diesen mit 2 TL des Gewürzes. Natürlich eignen sich auch die anderen zwei Gewürze für einen tollen Dip!
„New York“ schmeckt nach einem klassischen Steakgewürz, das im Zweifelsfall immer richtig und passend ist. Der Pfeffer dominiert, hat jedoch aufgrund der verschiedenen Pfeffersorten einen angenehmen und nicht zu aggressiven Geschmack und harmoniert mit dem Meer- und Pyramidensalz.
„Kansas City“ ist wie oben schon beschrieben, die schärfere Variante der Gewürze. Im Zusammenspiel mit einem gutem Fleisch wird die fruchtige Schärfe natürlich gedämpft und abgemildert, so dass man Oregano und Thymian schmeckt. Auf Salz wurde gänzlich verzichtet – man vermisst es aber auch nicht…
„Chicago“ besticht durch seine Allrounderfähigkeiten, die durch die interessante und aromatische Gewürz- und Pfeffermischung hervorgehoben werden. Und so schmeckt es auch – ein Geschmacksexplosion von frischen Kräutern im Mund!
Fazit: Die Steakgewürze von Steakchamp haben mich total überzeugt. So liefert Steakchamp neben dem Thermometer und den bekannten Steakmessern ein weiteres must-have für den Steakfan! Drei unterschiedliche Gewürze, die aus einem guten Stück Fleisch ein absolutes Geschmackserlebnis machen! In Zukunft stehen die Gewürze immer auf dem Tisch, wenn es Steak gibt!

 

Gewürze & Saucen

Ribs mit Don Marco's Carolina Mustard Rub

Gutes Wetter, Ribs im Kühlschrank und eine Tüte von Don Marco's Carolina Mustard Rub im Schrank...

Chili-Saucen von Mexican Tears

Es war mal wieder an der Zeit meinen Bestand an Chili-Saucen nachzufüllen. Ich habe lange gesucht, wurde dann aber fündig: Mexican Tears. Vielseitige Auswahl, nicht essiglastig und scharf! So wurden...

CaJohns BBQ-Saucen als Glace für Ribs

Ribs gehen immer! Aber warum nicht mal was Neues testen?

Die Steakchamp-Gewürze im Test: New York, Kansas City & Chicago

Wer am Gewinnspiel noch nicht teilgenommen hat, wird es wahrscheinlich sofort nachholen. Ich habe die Steakgewürze von Steakchamp natürlich getestet, bevor ich das Gewinnspiel gestartet habe.