IMG 9018

Dieses New York Cut Steak wird mit würzigem Parmesan und rosa Pfeffer angerichtet - nicht nur lecker, sondern auch etwas für das Auge!

Zubereitungszeit: 5 min
Grillmethode: direkt bei 250 – 300 °C, indirekt bei 100 – 120 °C
Grilldauer: 30 – 40 min
Zubehör: Reibe, Mörser, Grillthermometer
(verwendeter Grill: Napoleon LEX 485 Gasgrill)

Zutaten
1 New York Cut Steak (ca. 600 g)
Salz
1 EL Parmesan, gerieben
1 EL rosa Pfeffer, gemörsert

Zubereitung
Das Fleisch wird 30 Minuten vorm Grillen aus dem Kühlschrank genommen und von beiden Seiten mit Salz bestreut. Der Parmesan wird fein gerieben, die rosa Pfefferkörner gemörsert.

Grillen
Der Grill wird für direktes Grillen bei 250 – 300 °C eingeregelt. Das Steak wird zuerst von beiden Seiten für jeweils 3 Minuten bei hoher Hitze gegrillt. Dann wird es im indirekten Bereich bei ca. 100 – 120 °C auf den gewünschten Gargrad gezogen – hier: 54 °C Kerntemperatur.

Das Fleisch wird vom Knochen gelöst, in Tranchen geschnitten und mit dem geriebenen Parmesan und dem gemörsertem rosa Pfeffer bestreut. Ein absolut gelungene Kombination: saftiges Fleisch, der salzige Parmesan und eine dezente Schärfe durch den Pfeffer!

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden

Rind

Pulled Beef Burger

Dieser leckere Burger vereint saftiges, würziges Fleisch mit einer leckeren und fruchtigen Bacon Pflaumen Jam - versucht ihn, es lohnt sich!

Pulled Beef aus dem Smoker

Pulled Beef ist eine – wie ich finde – geschmackliche Erweiterung zum allseits bekannten Pulled Pork und kann ebenso vielseitig eingesetzt werden.

Porterhouse-Steak aus Whisky-Rauch

Ein rückwärtsgegrilltes Porterhouse-Steak mit leckeren Aromen – durch den Whisky-Rauch und einem genialen Whisky-Pfeffer!

Flanksteak in Teriyaki-Marinade

Das in Teriyaki-Marinade eingelegte Flanksteak ist mal eine Abwechslung zur herkömmlichen Zubereitung und der Würzung mit Salz/Pfeffer.

New York Cut Steak mit Parmesan

Dieses New York Cut Steak wird mit würzigem Parmesan und rosa Pfeffer angerichtet - nicht nur lecker, sondern auch etwas für das Auge!

Porterhouse-Steak von der Whiskyplanke

Die Whiskyplanke verleiht dem mächtigen Porterhouse-Steak einen einzigartigen Geschmack - zum Nachmachen empfohlen, wer mal ein "anderes" Steak haben möchte.

Striploin-Steak mit Knoblauchbrot

Striploin-Steak mit Knoblauchbrot und Chimichurri - ein perfekes Gesamtpaket und ideal, wenn du deine Gäste begeistern willst!

Dry aged Armadillo Eggs

Armadillo Eggs in der "Deluxe"-Version mit dry aged Abschnitten - für alle die es nicht "normal" haben möchten...

Flanksteak-Burrito

Der “picante sabroso” Flanksteak-Burrito - mit einer würzigen selbstgemachten Salsa und leckeren Avocadocreme!

Reverse Grilled T-Bone

T-Bone kann jeder… Hast du es schon mal „rückwärts“ versucht? Wir geben noch etwas Rauch dazu und das Geschmackserlebnis ist perfekt!

Brisket aus dem Whisky-Rauch

Wie Pulled Pork zählt auch Brisket zur Königsdisziplin des BBQ. Wichtig: genügend Zeit einplanen - du wirst es nicht bereuen! Diese Kreation kommt ohne die üblichen BBQ-Rubs aus...

Côte de Boeuf mit buntem Gartensalat und Röstbrot

Fett, Fetter, Fette Alte Kuh... :-)

Roastbeef mit scharfer Senfkruste

Die scharfe Senfkruste verpasst dem saftigen Roastbeef den absoluten Kick!

Döner-Kebab-Schichtfleisch

Döner vom Grill? Gar kein Problem: es wird nicht mal ein Spieß benötigt...

Flanksteak-Burger mit Balsamico-Zwiebeln

Ein Burger der Extraklasse – saftig, lecker aber dezent gehalten! Saftiges Flanksteak und leckere Balsamico-Zwiebeln…

Porterhouse-Steak mit einer Chili-Honig-Glasur

Das letzte aus dem Steak rausholen: ein saftiges Porterhouse-Steak mit einer leckeren Chili-Honig-Glasur!

Saltimbocca-Röllchen aus dem Salbei-Rauch

Eine kleine Abwandlung der traditionellen Saltimbocca mit einer leckeren Weißwein-Sauce. Durch Zugabe von Kräuterpellets entsteht ein einzigartiger Geschmack auf dem Fleisch!

Ribeye-Steak mit Peperonata

Ein Ribeye-Steak geht immer – dazu eine leckere Peperonata aus gegrillten Paprika.

Filetsteaks von der Salzplanke

Was ganz Besonderes: ein feines Rinderfilet rückwärtsgegrillt von der Salzplanke. Hiermit kannst du bei deinen Gästen ordentlich Eindruck schinden.

Beef Ribs aus dem Hickory-Rauch

Mal etwas Abwechslung zwischen all den Schweine-Spareribs? Dann versuch mal Beef Ribs: fleischig, saftig, einfach anders! Hier die klassische Variante in "low and slow"!